Pilates

Pilates

Zwei Frauen auf Ball beim Pilates

Schlank und schön mit Pilates

Pilates ist ein systemisches Training für den Körper und den Geist, bei dem einzelne Muskeln und Muskelpartien ganz gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt werden. Diese sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode dient primär der Kräftigung der Körpermitte, also der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Das Training der Tiefenmuskulatur im Becken und der Taille verbessert die Beweglichkeit. Becken und Schulterbereich lassen sich dadurch freier gegeneinander verdrehen. Durch die Aktivierung dieses Kraftzentrums, dem sog. Powerhouse, werden Taille und Hüfte schlanker.

Der größte Vorteil

Pilates kennt keine Altersgrenzen und ist für jedermann geeignet. Die Übungen lassen sich den individuellen Bedürfnissen anpassen und beliebig steigern. Sie verbessern die Beweglichkeit, Dehn- und Koordinationsfähigkeit und fördern die Körperwahrnehmung. Zusätzlich können die Übungen Rückenprobleme lindern und werden sowohl in der Rehabilitation als auch im Profisport eingesetzt. Pilates bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu belasten.

Pilates: Ein Sport, der schlank macht

Wer abnehmen will, sollte immer eine Kombination aus Ausdauertraining und Krafttraining wählen. Pilates eignet sich hervorragend für den Kraftpart. Die Muskulatur, vor allem die Rücken- und Bauch-Muskulatur, wird unter Anwendung spezifischer Atemrhythmen gleichzeitig gedehnt und gekräftigt.

Pilates fördert eine gesunde Körperhaltung, stärkt die Tiefenmuskulatur und hilft gleichzeitig bei der Stressbewältigung. Das Trainingskonzept unterscheidet sich von herkömmlichen Muskeltraining, weil vor allem die tiefer liegenden Muskeln trainiert werden. Das Zentrum beim Pilates ist das sogenannte Power House, die Muskeln rund um Wirbelsäule und Beckenboden. Die durchtrainierte Mitte sorgt nicht nur für eine straffe Silhouette, sondern auch für eine gesunde Haltung. Darüber hinaus wird der ganze Körper trainiert und beweglich gehalten. Die Atmung wird gezielt eingesetzt, um die Übungen zu intensivieren und die Entspannung zu fördern.

Da Aufprallbelastungen wie beim Joggen und Springen ausbleiben, eignet sich Pilates außerdem hervorragend für alle, die Gelenkprobleme haben. Und für diejenigen, die Zahlen sehen wollen: Bei einer Pilates-Stunde schmelzen rund 300 Kalorien dahin.